ALLGEMEINE VERKAUFSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE VERKAUFSBEDINGUNGEN DER VAN’N BIKE

 

 Durch die Kenntnisnahme oder den Klick auf das bei Abschluss Ihres Kaufs oder Ihrer Bestellung auf der Website des Lieferanten erscheinende Feld „Einverstanden‟ erklären Sie Ihre Zustimmung zu diesen Bedingungen.

 

  1. BEGRIFFSBESTIMMUNGEN
    • 1.1. „Allgemeine Verkaufsbedingungen‟: diese Standardbedingungen der VAN’N BIKE BVBA, mit Sitz Kortestraat 12, 2980
      Zoersel, Belgien, eingetragen im Register der juristischen Personen unter der Nummer BE 0661.987.683 (nachfolgend „LIEFERANT‟ genannt). Durch die Annahme der in dieser Vereinbarung genannten Bedingungen verzichtet KUNDE auf die Anwendung seiner eigenen Kaufbedingungen;
    • 1.2. „Bestellungen‟: die LIEFERANT von KUNDE nach dieser Vereinbarung jeweils erteilten Bestellaufträge. Eine von LIEFE- RANT angenommene Bestellung führt zum Abschluss eines Vertrages;
    • 1.3. „Produkte‟: sämtliche auf der Website von LIEFERANT sowie in den zu jedem Produkt beigelegten Anleitungen erklärten Produkte, inkl. Trägersysteme;
    • 1.4. „Mangel‟: ein VAN’N BIKE zuzurechnender sichtbarer oder versteckter Mangel, durch welchen die Produkte nicht für die vorgesehene Verwendung geeignet sind und die Verwendung in einer Art und Weise beeinträchtigt wird, sodass KUNDE die Produkte nicht gekauft hätte;
    • 1.5. „Anleitung‟: die Bedienungsanleitung mit den darin enthaltenen Warnhinweisen, den Montagerichtlinien, Gebrauchsempfehlungen, Wartungsvorschriften, schriftlichen Anweisungen und sowie den weiteren praktischen Tipps für KUNDE;
    • 1.6. „Geistige Eigentumsrechte‟: die (a) Urheberrechte, Patente, die Rechte an Datenbanken, Markennamen, Modellen, die
      Geschäftsgeheimnisse sowie das Know-how (ungeachtet dessen, ob bereits eingetragen) und (b) Anwendungen für die Eintragung sowie die Rechte an der Beantragung einer solchen Eintragung sowie (c) sämtliche geistigen und gewerblichen Eigentumsrechten jedweder Art sowie sämtliche auf der Welt bestehenden gleichen oder gleichartigen Schutzformen;
    • 1.7. „Vertrag‟: die zwischen KUNDE und LIEFERANT geschlossene Vereinbarung, inklusive der Allgemeinen Verkaufsbedingungen nebst Anlagen sowie sämtlicher Bestellungen;
    • 1.8. „Website‟: die Website https://www.vannbike.com/.

 

  1. GEGENSTAND DIESER BEDINGUNGEN
    • 2.1. Dieser Vertrag legt sämtliche Bedingungen fest, unter welchen die Lieferung von Produkten von LIEFERANT an KUNDE jeweils gemäß den Bestimmungen von KUNDE erfolgt.
    • 2.2. Sofern zwischen den Parteien nicht anders lautend schriftlich vereinbart, verpflichtet sich KUNDE, die Produkte von LIE- FERANT nicht weiter zu vertreiben. Sofern zwischen den Parteien nicht anders lautend schriftlich vereinbart, verpflichtet sich KUNDE zudem, keinen eigenen Online-Verkauf für die Produkte einzurichten. Händler, Vertreiber oder Vermittler, welche eine Bestellung für berufliche Zwecke aufgeben möchten, müssen zwecks Anerkennung zunächst Kontakt mit LIEFERANT aufnehmen.
    • 2.3. LIEFERANT behält sich das Recht vor, Produkte aus dem Sortiment zu nehmen, diesem hinzuzufügen oder durch Produkte mit vergleichbaren Spezifikationen zu ersetzen.
    • 2.4. Der Verkauf der Produkte ist ausschließlich in den auf der Website festgelegten oder den mit KUNDE in einem entsprechenden Dokument vereinbarten Ländern gestattet.
    • 2.5. Auf der Website oder in sonstigem Marketingmaterial von LIEFERANT enthaltene Abbildungen dienen lediglich Darstel- lungszwecken. Die auf der Website, in Katalogen oder in sonstigem Marketingmaterial angegebenen Vorteile, Gewichte, Abmessungen, Formen, Farben, Qualität sowie weitere Angaben dienen lediglich der Produktbeschreibung.
    • 2.6. Das Angebot von LIEFERANT gilt ausschließlich, solange Vorrat reicht und kann von LIEFERANT jederzeit geändert werden.

 

  1. PREISE, RECHNUNGSSTELLUNG UND ZAHLUNG
    • 3.1. Wird KUNDE von LIEFERANT ein Angebot vorgelegt, so gilt dieses lediglich für den in diesem genannten Zeitraum, bei einer fehlenden Angabe jedoch für einen Zeitraum von höchstens 30 (in Worten: dreißig) Kalendertagen. LIEFERANT ist berechtigt, ein jeweiliges Angebot ohne Angabe von Gründen zurückzuziehen.
    • 3.2. Die in EURO lautenden Preise sind auf der Website oder in der Auftragsbestätigung angegeben. Sämtliche auf der Webseite aufgeführten Preise sind inkl. Mehrwertsteuer, jedoch exklusive der Kosten für Transport, Versicherung sowie Verpackung, der jeweiligen Import- und Exportabgaben oder der bei der Nutzung bestimmter Online-Bezahlmethoden anfallenden Gebühren oder Kosten.
    • 3.3. Die Website gibt eine bestmögliche Einschätzung der vorgenannten Kosten für Transport, Versicherung sowie Verpackung, die jeweiligen Import- und Exportabgaben oder die bei der Nutzung bestimmter Online-Bezahlmethoden anfallen-
      den Gebühren oder Kosten.
    • 3.4. KUNDE ist für die korrekte Angabe seiner USt.-Nummer verantwortlich. Bei nicht korrekter oder einer nicht für eine in-
      nergemeinschaftliche Lieferung anerkannten USt.-Nummer ist LIEFERANT berechtigt, die Zahlung der Mehrwertsteuer
      von KUNDE zu fordern.
    • 3.5. Von LIEFERANT mitgeteilte Nachlässe beziehen sich ausschließlich auf den Preis eines Produktes, jedoch nicht auf die vorgenannten Kosten für Transport, Versicherung sowie Verpackung, die jeweiligen Import- und Exportabgaben oder die bei der Nutzung bestimmter Online-Bezahlmethoden anfallenden Gebühren oder Kosten. Von LIEFERANT durchgeführte kommerzielle Maßnahmen gelten ausschließlich für die genannten Produkte, Mengen, die angegebene Dauer und Region und sind mit von LIEFERANT angegebenen Bedingungen verknüpft. Diese kommerziellen Maßnahmen können von LIEFE- RANT jederzeit wieder beendet werden.
    • 3.6. LIEFERANT ist berechtigt, zu jeder Zeit Änderungen an den Preisen vorzunehmen. Diese Preisänderungen gelten jedoch nicht für bereits aufgegebene Bestellungen und finden lediglich Anwendung auf zukünftige Bestellungen.
    • 3.7. Mit dem Zeitpunkt der Bestellung wird KUNDE von LIEFERANT eine Rechnung zugesendet. LIEFERANT ist nicht zur Versendung einer mit gewöhnlicher Post versendeten Rechnung verpflichtet und KUNDE erkennt den Erhalt von über elektronischem Wege versendeten Rechnungen an.
    • 3.8. Die Bezahlung der jeweiligen Rechnung erfolgt zu dem Zeitpunkt, zu welchem die Bestellung über die Online-Bezahl- methoden aufgegeben wurde. Bei nicht zum Zeitpunkt der Bestellung erfolgender Zahlung ist diese spätestens inner- halb von 5 (fünf) Kalendertagen nach Eingang der Rechnung bei KUNDE sowie vor der Lieferung zu begleichen. Bei ausbleibender oder nicht fristgemäß erfolgender Bezahlung ist LIEFERANT berechtigt, die Bestellung zu stornieren.

    • 3.9. Bei Nichterfüllung des vorgenannten Zahlungsdatums durch KUNDE hat LIEFERANT das Recht auf (i) einen auf der Grundlage der Anzahl an Kalendertagen, an welchen der Verzug andauert, beruhenden und gemäß dem im belgischen Gesetz vom 2. August 2002 zur Bekämpfung des Zahlungsverzuges bei Handelstransaktionen zu leistenden Zins, (ii) ein Bußgeld aufgrund entstandener Verwaltungskosten in Höhe von 50,00 € (fünfzig Euro) sowie (iii) die volle Erstattung der bei der Beitreibung einer nicht bestrittenen oder unbegründet bestrittenen Rechnung anfallenden Gerichtsvollzieher-, Rechts- beistands- sowie Gerichtskosten. Zudem hat LIEFERANT bei Nichtzahlung das Recht, weitere Bestellungen von KUNDE bis zum endgültigen Ausgleich der betreffenden Rechnung auszusetzen. LIEFERANT haftet nicht für Verzögerungen oder Schäden, welche infolge der rechtmäßigen Ausübung dieses Rechts entstehen.

 

  1. BESTELLUNGEN
    • 4.1. KUNDE verpflichtet sich, vor der Aufgabe einer Bestellung zu überprüfen, ob die Produkte von LIEFERANT tatsächlich für die Installation, Montage oder Verwendung auf dem Fahrzeug von KUNDE oder einer Drittpartei geeignet sind.

    • 4.2. Jeder eine Bestellung aufgebende KUNDE bestätigt, volljährig sowie voll geschäftsfähig zu sein. Im Namen sowie auf Rechnung einer Gesellschaft aufgegebene Bestellungen können ausschließlich durch vertretungsbefugte Personen erfolgen. Ungeachtet dessen gilt jedoch, dass eine betreffende Bestellung, sofern LIEFERANT auf die Vertretungsbefugnis einer Person vertrauen konnte und eine solche annehmen konnte, von KUNDE nicht mehr stornierbar ist.
    • 4.3. Bestellungen erfolgen über die Website von LIEFERANT oder eine von diesem zugelassene sonstige Art und Weise. Der Eingang und/oder die Annahme der Bestellung durch LIEFERANT erfolgt unter anderem mittels einer automatisch generierten E-Mail.
    • 4.4. KUNDE trägt die alleinige Verantwortlichkeit für seinen Nutzernamen, sein Passwort sowie jedwede Genauigkeit der für die Durchführung der Bestellungen notwendigen Daten. Der jeweilige Nutzername sowie das Passwort sind individuell und nicht übertragbar.
    • 4.5. Ist LIEFERANT der Auffassung, dass die Identität von KUNDE, dessen Anschrift sowie dessen Zahlungsdaten um nicht korrekte Daten handelt und somit eine betrügerische oder falsche Bestellung vorliegt, so ist LIEFERANT berechtigt, die Bestellung bis zum Nachweis der Echtheit der Daten auszusetzen oder gar zu stornieren. LIEFERANT ist in dem Falle zur Ablehnung einer Bestellung berechtigt, in welchen die berechtigte Annahme auf Rechtsmissbrauch, Arglist oder ein für LIEFERANT unzumutbaren gewerblicher Zweck besteht.
    • 4.6. Eine Stornierung oder Änderung einer Bestellung durch KUNDE ist nicht möglich.
    • 4.7. KUNDE ist verpflichtet, die auf der Website angegebenen oder in einem mit ihm vereinbarten Dokument festgelegten Mindestbestellmengen zu berücksichtigen.
    • 4.8. LIEFERANT setzt KUNDE in dem Falle in Kenntnis, in welchem ein Produkt nicht mehr vorrätig ist. LIEFERANT ist berechtigt,
      jedwede, über die maximale Produktionskapazität oder die Vorräte hinausgehende Bestellung (oder ein Teil davon) für die darauf folgenden Wochen als Lieferrückstand zu nehmen.

 

  1. WIDERRUFSRECHTE DES VERBRAUCHERS BEI FERNKAUF
    • 5.1. Werden die Produkte von LIEFERANT auf dessen Website angeboten, so gelten für Verbraucher die nachstehenden Bestimmungen:
      • 5.1.1. Der KUNDE hat das Recht, LIEFERANT spätestens innerhalb von 14 (vierzehn) Kalendertagen ab dem Datum, welches dem Tag der Lieferung folgt, schriftlich und unter Anwendung des entweder mit der Ware mitgelieferten oder, sofern nicht vorhanden, über die nachstehende Website des Föderalen Öffentlichen Dienstes Wirtschaft, KMB, Mittelstand und Energie zu beziehenden Widerrufsformulars (https://economie.fgov.be/sites/default/fi- les/Files/Ventes/Forms/formulier-voor-herroeping.pdf) an die E-Mail-Adresse: info@van-n-bike.be mitzuteilen, dass er vom Kauf zurücktritt.
      • 5.1.2. Wünscht der KUNDE die Rücksendung des Produkts, so ist diese lediglich im ursprünglichen Zustand, in der Originalverpackung sowie in der genau bestellten Menge möglich. Die Produkte müssen unbeschädigt und unbenutzt sein, keinerlei Kratzer aufweisen und über unbeschädigte Etikettierung verfügen.
      • 5.1.3. Die Erstattung des von KUNDE bezahlten Kaufpreises erfolgt innerhalb von 30 (dreißig) Kalendertagen nach Inspek-
        tion und Rücknahme des Produktes durch LIEFERANT.
      • 5.1.4. Liegt bei einem Produkt jedoch eine Beschädigung vor, so ist LIEFERANT zum Abzug des Minderwerts oder etwaiger
        Reparaturkosten vom Kaufpreis berechtigt.
      • 5.1.5. Etwaige mit der Rücksendung von Produkten in Verbindung stehende Kosten gehen zulasten von KUNDE. Die Rück-
        sendung von Produkten erfolgt unter der Verantwortlichkeit von KUNDE. Gehen Produkte (ganz oder teilweise) verloren oder gehen diese (teil-)beschädigt und/oder unvollständig an LIEFERANT zurück, so ist eine Erstattung nicht möglich.
    • 5.2. Ausgeschlossen vom Widerrufsrecht sind:
      • 5.2.1. KUNDEN, welche keine Verbraucher, sondern hauptberufliche Händler, Vertreiber, Agenten oder Vermittler sind;
      • 5.2.2. KUNDEN, welche das Produkt reservieren und dieses bei LIEFERANT oder eines von diesem anerkannten Händler,Vertreiber, Agenten oder Vermittler abholen;
      • 5.2.3. Produkte, welche KUNDE bei einer Verkaufsstelle von LIEFERANT oder bei einem von diesem anerkannten Händler,
        Vertreiber, Agenten oder Vermittler erwirbt;
      • 5.2.4. Produkte, welche ohne eine gesonderte kommerzielle Aktion erworben werden;
      • 5.2.5. Produkte mit individuellen Merkmalen, unter anderem insbesondere: eigens für KUNDE angefertigte Produkte oder Produkte mit einer persönlichen Angabe usw.;
      • 5.2.6. von KUNDE verkaufte Gebrauchtware;
      • 5.2.7. Probleme bei der Installation, Montage oder Nutzung des Produkts, welche sich nicht am Produkt selbst befinden, sondern durch das Fahrzeug, auf welchem das Produkt zu montieren ist, verursacht werden.

 

  1. LIEFERUNG
    • 6.1. Die Lieferung der Produkte erfolgt unter Berücksichtigung der auf der Website angegebenen oder in einem mit KUNDE vereinbarten Dokument festgelegten Mindestlieferfrist. Bei dieser Lieferfrist handelt es sich lediglich um einen ungefähren Zeitraum, gleichwohl wird sich LIEFERANT um eine fristgerechte Lieferung bemühen. Die Lieferfrist beginnt erst ab dem Eingang der vollständigen Bezahlung durch KUNDE.
    • 6.2. Die Lieferung der Produkte durch LIEFERANT erfolgt an die in der Bestellung angegebene Anschrift. LIEFERANT haftet nicht für mögliche von KUNDE bei der Angabe seiner Kontakt-, Anschrifts- oder Rechnungsdaten gemachte Fehler oder infolge dieser Fehler entstandene Mehrkosten.
    • 6.3. Entscheidet sich KUNDE für die Abholung bei LIEFERANT oder für Lieferung an eine Abholstelle, so erfolgt dies zudem unter Berücksichtigung der Öffnungszeiten von LIEFERANT sowie der Abholstelle sowie unter Übernahme des mit der Aufbewahrung bei der Abholstelle verbundenen Risikos.
    • 6.4. LIEFERANT oder der von ihm beauftragte Transporteur ist berechtigt, von KUNDE vor der Ablieferung des Produkts einen Identifikationsnachweis zu verlangen. Erfolgt die Ablieferung an eine von KUNDE angegebene Drittperson oder konnte in angemessener Art und Weise davon ausgegangen werden, dass die Empfangspartei von KUNDE auch bevollmächtigt gewesen war, so besteht kein Anspruch auf Schadensersatz.
    • 6.5. Ist aufgrund der Abwesenheit von KUNDE eine Neulieferung notwendig, so steht LIEFERANT die Option frei, das Produkt entweder an einem bestimmten Ort aufzubewahren und bereitzuhalten oder es zulasten von KUNDE erneut bei dessen Anschrift abzuliefern.
    • 6.6. Der Übergang des Risikos erfolgt AB WERK (EXW) in Zoersel, Belgien. Ungeachtet dessen, dass die Organisation des Trans- ports durch LIEFERANT erfolgt, trägt KUNDE die Verantwortung für sämtliche infolge des Transports, der Lagerung sowie Behandlung des Produkts entstandenen Schäden.
    • 6.7. Die Übertragung des Eigentums erfolgt nach Lieferung und vollständiger Bezahlung (kumulative Bedingungen) der betreffenden Rechnung durch KUNDE. Bis zum Zeitpunkt der vollständigen Bezahlung verbleiben die Produkte im Eigentum von LIEFERANT. LIEFERANT behält sich das Recht vor, diese Waren, ungeachtet ihres gegenwärtigen Verbleibsortes, zu über- arbeiten.
    • 6.8. KUNDE ist bei Empfang der Ware verpflichtet, diese auf die korrekte Menge und die Ware und/oder die Verpackung auf sichtbare Schäden hin zu kontrollieren. Sichtbare Mängel sind LIEFERANT von KUNDE innerhalb von 2 (zwei) Werktagen nach Empfang der Lieferung schriftlich über die E-Mail-Adresse info@van-n-bike.be anzuzeigen. Erfolgt keine solche Reklamation durch KUNDEN, so gilt das Produkt als angenommen. Gleichermaßen gilt die Ingebrauchnahme des Produkts als stillschweigende Annahme von diesem.
    • 6.9. Im Falle von sichtbaren Mängeln ist KUNDE berechtigt, die Produkte nach Absprache mit LIEFERANT an diesen zurückzusenden und Reparatur oder Ersatz von diesem zu verlangen. KUNDE erkennt an, dass lediglich geringfügige Beschädigungen der Umverpackung oder Risse in der Produktverpackung keine (sichtbaren) Mängel darstellen, durch welche ein Recht auf Ersetzung begründet wird.

 

 

  1. PRODUKTINFORMATIONEN UND VERPACKUNG
    • 7.1. Sämtlichen Produkten wird von LIEFERANT eine Bedienungsanleitung beigelegt. KUNDE verpflichtet sich dazu, diese Bedienungsanleitung vor der Installation, Montage oder Nutzung sorgfältig zu lesen. In Ermangelung des Bedienungsanleitung kann es über die Website https://www.vannbike.com/docs/ eingesehen werden.

    • 7.2. Weitere Informationen zu den Produkten stehen KUNDE in den viel gestellten Fragen (FAQ) oder den Info-Videos auf der Website von LIEFERANT bereit.
    • 7.3. KUNDEN, welche Händler, Vertreiber, Agent oder Vermittler sind, müssen für ihre offizielle Zulassung an einer Schulung bei LIEFERANT teilnehmen sowie diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen anerkennen.
    • 7.4. Sofern nicht schriftlich anders lautend vereinbart erfolgt die Umverpackung der Produkte in einer neutralen Verpackung.

 

  1. MARKETING UND FEEDBACK
    • 8.1. LIEFERANT vertreibt Produkte unter Eigennamen und kann unter diesem Namen zudem auch Produkte von Markenherstellern auf den Markt bringen. KUNDE unterlässt es, die Etiketten auf den Produkten oder die Verpackungen zu entfernen, unlesbar zu machen oder mit seinen eigenen Etiketten zu überkleben.
    • 8.2. Wünscht KUNDE die Nutzung von Marketingmaterial zu gewerblichen Zwecken, so muss dieser sich zunächst mit LIEFE- RANT in Verbindung setzen.
    • 8.3. Sofern nicht anders lautend vereinbart, wird von KUNDE ausschließlich Gebrauch von dem von LIEFERANT bereitgestellten Marketingmaterial gemacht. Sämtliches Marketingmaterial wird von KUNDE auf erstes Verlangen von LIEFERANT an diesen zurückgegeben.
    • 8.4. Die auf der Website von LIEFERANT enthaltenen Angaben dürfen lediglich für den privaten Gebrauch, jedoch nicht für gewerbliche Zwecke verwendet werden.
    • 8.5. Werden die Produkte von KUNDE über einen nicht öffentlich zugängliches Forum oder Medium besprochen oder beur- teilt, so wird LIEFERANT hierüber in einer Art und Weise in Kenntnis gesetzt, sodass dieser entsprechend hierauf reagieren kann.

 

  1. GESCHENKGUTSCHEINE
    • 9.1. Sämtliche von LIEFERANT herausgegebenen Geschenkgutscheine sind mit einer individuellen Nummer versehen. Geschenkgutscheine können, sofern auf der Website bereitgestellt, in PDF per E-Mail oder ausgedruckt mit gewöhnlicher Post eingereicht werden.
    • 9.2. Geschenkgutscheine sind für den Zeitraum von 1 (einem) Jahr ab Datum des Erwerbs durch KUNDE gültig. Ein Umtausch des Gutscheins oder Ausbezahlung seines Wertes ist nicht möglich.
    • 9.3. Geschenkgutscheine können ausschließlich für Produkte von LIEFERANT verwendet werden.
    • 9.4. Die Annahme von Gutscheinen wird bei laufenden bestimmten gewerblichen Aktionen ggf. abgelehnt.
    • 9.5. Bei Einreichung eines Geschenkgutscheins durch KUNDE, welcher den Wert eines Produktes übersteigt, ist keine Ausbezahlung des Restbetrages möglich. Dieser Betrag kann von KUNDE dann bei einem Folgekauf verwendet werden.

 

  1. GEISTIGE EIGENTUMSRECHTE
    • 10.1. KUNDE verpflichtet sich, Verletzungen der geistigen Eigentumsrechte von LIEFERANT zu unterlassen.
    • 10.2. Dementsprechend verpflichtet sich KUNDE, keine Namen zu verwenden oder Markennamen einzutragen, welche mit den Marken von LIEFERANT identisch oder gleichartig sind. Zudem unterlässt es KUNDE, Domainnamen einzutragen, welche den betreffenden Marken gleichartig sind.
    • 10.3. Im Falle einer mutmaßlichen Verletzung von LIEFERANT auf Rechte von Drittparteien ist dieser als einzige Partei zur Ergreifung der relevanten Maßnahmen berechtigt. LIEFERANT bemüht sich, die im Hinblick auf die ungestörte Nutzung durch KUNDE geeigneten Maßnahmen zu treffen. Nichtsdestotrotz erfolgt von LIEFERANT gegenüber KUNDE keine Freistellung von etwaigen Ansprüchen seitens Dritter oder die aus diesen ggf. entstehenden Schäden.
    • 10.4. Bei Verletzungen gegen geistige Eigentumsrechte von LIEFERANT durch eine Drittpartei setzt KUNDE LIEFERANT hierüber möglichst unverzüglich in Kenntnis. Zur Ergreifung von Maßnahmen ist ausschließlich LIEFERANT berechtigt.

 

  1. GARANTIE FÜR VERBRAUCHER
    • 11.1. Die Garantiefrist bei Mängeln für KUNDE, welcher Produkte für private Zwecke erwirbt, beträgt 2 (zwei) Jahre ab dem Datum des Verkaufs durch LIEFERANT.
    • 11.2. Die vorgenannte Garantie gilt nicht, sofern:
      • der Schaden an den Produkten nach dem Risikoübergang entstand;
      • die Produkte gebraucht erworben wurden;
      • KUNDE keinen gültigen Kaufnachweis mit Angabe des Kaufdatums verfügt;
      • eine fehlerhafte Installierung, Montage, Nutzung oder Wartung der Produkte vorliegt;
      • der Mangel aus Manipulationen, Nachlässigkeiten oder abnormalen Handlungen von KUNDE, welche dem für das Produkt bestimmten Zweck zuwiderhandeln, der Bedienungsanleitung oder sonstigen Gebrauchsanweisungen widersprechen oder aus einer gewerblichen, unsachgemäßen, fehlerhaften oder abnormalen Nutzung herrührt.
      • der Mangel auf höherer Gewalt oder unvorhersehbaren Umständen beruht, welche außerhalb der Beherrschung von LIEFERANT stehen;
      • die Ursache des Mangels durch die normale Funktion, Verschleiß (z. B. Kratzer, beschädigte Farbschicht, Verfärbung, Flecken usw.) oder die Lebensdauer des Produkts bedingt ist;
      • der Mangel LIEFERANT nicht innerhalb einer Frist von 7 (sieben) Kalendertagen nach dessen Entdeckung schriftlich gegenüber angezeigt wurde.
    • 11.3. Die auf LIEFERANT nach dieser Garantie beruhende Verpflichtung umfasst ausschließlich die Reparatur oder Ersetzung der betreffenden mangelhaften Produkte. LIEFERANT ist berechtigt, die Produkte durch gleichwertige Produkte zu ersetzen. Weitere Verpflichtungen bestehen aufseiten von LIEFERANT nicht.

 

  1. WARNHINWEISE
    • 12.1. Im Hinblick auf die Warnhinweise wird insgesamt auf die von LIEFERANT mitgelieferte Bedienungsanleitung verwiesen.
    • 12.2. KUNDE unterlässt es, Aufkleber vom Produkt zu entfernen.
    • 12.3. Eine nicht vollständige Auflistung der Warnhinweise folgt nachstehend:
      • Das Transportieren von Personen, Tieren oder ungeeigneten Gegenständen mit den Produkten von LIEFERANT ist verboten;
      • die Produkte dürfen nur von Erwachsenen mit einer ausreichenden Einweisung in die Selbstmontage oder von LIEFERANT anerkannten Personen installiert, montiert und genutzt werden;
      • die Installation, Montage oder Nutzung unter Einfluss von Alkohol, Drogen oder sonstigen Betäubungsmitteln ist verboten;
      • die zulässige Höchstlast eines Produktes darf nicht überschritten werden. Überschreitungen des zugelassenen Höchstkugeldrucks und/oder des Gesamtgewichts können zu schweren Unfällen führen.
      • Durch die Nutzung des Produkts verändern sich die Länge sowie die Fahrteigenschaften des Fahrzeugs von KUNDE, wodurch eine Anpassung des Fahrverhaltens erforderlich ist. Das Produkt darf nicht auf unbefestigten Straßen verwendet werden.
      • LIEFERANT empfiehlt, mit dem Produkt nicht schneller als 110 km/h zu fahren. Im Falle schlechter Wetterbedingungen hat KUNDE seine Fahrt zu verlangsamen und sein Fahrverhalten anzupassen.
      • KUNDE hat zu kontrollieren, ob sein Nummernschild sowie die Beleuchtung deutlich und korrekt sichtbar sind. Ggf. ist ein zusätzliches Nummernschild erforderlich, welches von KUNDE an der richtigen Stelle anzubringen ist.

 

  1. HAFTUNG
    • 13.1. Vorbehaltlich sämtlicher sonstigen Rechte haftet LIEFERANT in keinerlei Art und Weise für aufgrund des Nachstehenden entstandene Schäden:
      • Fahrzeugschäden bei der Installation, Montage oder Nutzung eines Produkts am Fahrzeug;
      • Verlust von Gegenständen, darunter Fahrräder, Akkus sowie sonstigem Zubehör oder Schaden an diesen;
      • fehlerhafter Installation, Montage oder unsachgemäßer Nutzung des Produkts;
      • Nichtbeachtung der Warnhinweise oder Anweisungen aus der Bedienungsanleitung;
      • Missachtung der zulässigen maximalen Traglast oder Überladung des Produkts;
      • Nutzung der Produkte in einer für sie ungeeigneten Art und Weise;
      • Mehrverbrauch es Fahrzeuges oder zusätzlicher Windgeräusche in diesem;
      • Unfall oder Zusammenstoß, verursacht durch den Fahrer eines Fahrzeuges mit dem Produkt;
      • Nutzung von Nicht-Originalteilen von LIEFERANT oder mit den von ihm verwendeten Teilen nicht identischen Komponenten oder Ersatzteilen, insbesondere Schrauben;
      • Nutzung eines wegen eines Unfalls oder Zusammenstoßes beschädigten Produkts, wodurch die Steifigkeit nicht
        weiter garantiert werden kann;
      • Nichterbringung des Nachweises, das die Mängel bereits zum Zeitpunkt, zu welchem die Produkte in den Verkehr
        gebracht wurden, vorhanden waren;
      • Produkte und Dienstleistungen von Drittparteien und der Art und Weise, in welcher diese angeboten, verkauft,
        vermietet, verwendet, geliefert oder ausgeführt wurden;
      • Einbruch in die Website oder das Hacken dieser, obwohl LIEFERANT sämtliche auf dem neuesten Stand der Technik stehenden Sicherheitsmaßnahmen getroffen hat;
      • Phishing, Pharming oder sonstige Formen des Internetbetrugs oder sonstige kriminelle Tätigkeiten;
      • infolge von fehlerhaftem Funktionierens der Internet-, Breitbandverbindung oder eines sonstigen Anbieters, Hosters oder einer sonstigen Infrastruktur, welches außerhalb der Beherrschung von LIEFERANT steht;
      • Viren, Trojaner oder Bugs in der von KUNDE genutzten Hard- oder Software;
      • Höhere Gewalt, darunter insbesondere Brand, Explosionen, Überflutungen, Sturmschäden, Blitzeinschlag, Strom-
        ausfälle, Streiks sowie behördliche Maßnahmen;
      • infolge der Entsprechung des Artikels mit zwingenden behördlichen Vorschriften.
    • 13.2. Eine Haftung von LIEFERANT für Folgeschäden gegenüber KUNDE besteht nicht.
    • 13.3. Die vertragliche Haftung von LIEFERANT nach diesem Vertrag beschränkt sich auf das unter Artikel 13 Genannte sowie
      auf die Höhe des von KUNDE für das Produkt bezahlten Preises

 

  1. DATENSCHUTZ
    • 14.1. Die personenbezogenen Daten von KUNDE werden von LIEFERANT für die nachstehenden Zwecke verarbeitet:
      • Zulassung der Nutzung der Website durch KUNDE;
      • Verbesserung des Inhalts sowie der Benutzerfreundlichkeit der Website;
      • Kundenverwaltung;
      • Buchführung und Rechnungslegung;
      • persönliche Mitteilung von KUNDE über neue Produkte oder gewerbliche Aktionen.
    • 14.2. Vor der Nutzung der personenbezogenen Daten für den vorgenannten Zweck des Artikels 14.1 erscheint stets eine Warnmeldung, mit welcher gleichzeitig die ausdrückliche Zustimmung von KUNDE angefragt wird. Die vorgenannte Bestimmung lässt das Rechts von LIEFERANT, auch ohne die vorangehende Warnmeldung Online-Werbung zu schalten, unberührt.
    • 14.3. KUNDE besitzt ein Recht auf Zugang zu seinen personenbezogenen Daten. Des Weiteren hat KUNDE das Recht auf (i) Richtigstellung unrichtiger personenbezogener Daten sowie (ii) Richtigstellung von personenbezogenen Daten, welche, gestützt auf die vorgenannten Zwecke, unvollständig oder irrelevant oder deren Erhebung, Mitteilung oder Aufbewahrung verboten ist oder für einen längeren Zeitraum als den für die Erreichung der vorgenannten Zwecke notwendigen gespeichert werden. Zudem besitzt KUNDE das Recht, Beschwerde gegen die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu Werbezwecken einzulegen.
    • 14.4. Zur Ausübung der vorgenannten Rechte kann sich KUNDE per E-Mail an info@van-n-bike.be an LIEFERANT wenden.
    • 14.5. Zur einfacheren Nutzung der Website werden von LIEFERANT Cookies verwendet. Cookies sind kleine, von einem Webserver an den Computer von KUNDE versendete Dateien, anhand welcher der Computer für die Dauer der Sitzung identifiziert werden kann. Die meisten Browser sind auf die automatische Annahme von Cookies eingestellt. KUNDE ist es je- doch möglich, die Speicherung von Cookies zu deaktivieren oder seinen Browser so einzustellen, dass ihm vor der Speicherung von Cookies eine Mitteilung mit Anfrage um mögliche Annahme angezeigt wird.
    • 14.6. Die vollständige Datenschutzrichtlinie von LIEFERANT ist über die nachstehende Website zu beziehen: https://www.vannbike.com/privacy-policy/.

 

  1. HÖHERE GEWALT
    • 15.1. LIEFERANT haftet nicht für Verzögerungen oder während der Ausführung des Vertrages eintretende Erfüllungsmängel, welche die Folge von außerhalb seiner Beherrschung stehenden Tatsachen und Umständen sind oder von ihm weder vorhergesehen oder verhindert hätten werden können. Der Begriff „Höhere Gewalt“ bezeichnet unter anderem: Naturkatastrophen oder Brände bei LIEFERANT oder dessen Untervertragsnehmern, Kriege, Revolutionen oder terroristische Anschläge.
    • 15.2. Der sich auf diese Tatsachen oder Umstände berufende LIEFERANT setzt KUNDE zwecks Vermeidung des Verfalls möglichst umgehend schriftlich über diese in Kenntnis und trifft sämtliche Maßnahmen, mittels welcher die Dauer auf das Allernotwendigste beschränkt wird und der anderen Partei gegenüber das Ende dieser Tatsachen oder Umstände mitzuteilen.
    • 15.3. Bestehen diese Tatsachen oder Umstände über einen längeren Zeitraum als von 30 (dreißig) Kalendertagen fort, so ist LIEFERANT berechtigt, den Vertrag per Einschreiben von Rechts wegen zu kündigen, ohne dass dies auf seiner Seite eine Schadlosstellung begründet.

 

  1. NOTLAGEN
    • 16.1. LIEFERANT haftet nicht für Verzögerungen oder während der Ausführung des Vertrages eintretende Erfüllungsmängel, welche die Folge von außerhalb seiner Beherrschung stehenden wirtschaftlichen Umständen sind. Der Begriff „wirtschaftliche Umstände“ oder „Notlagen“ bezeichnen unter anderem: Knappheit oder Nichtverfügbarkeit von Bestandtei- len für die Produkte im Markt; Handelsblockaden oder Handelsembargos; veränderte Rechtsvorschriften oder einschnei- dende behördliche Maßnahmen, infolge derer den Parteien die Ausführung des Vertrages zu den getroffenen Vereinbarungen unmöglich wird.
    • 16.2. Der sich auf diese Tatsachen oder Umstände berufende LIEFERANT setzt die andere Partei zwecks Vermeidung des Ver- falls möglichst umgehend schriftlich über diese in Kenntnis.
    • 16.3. Bestehen diese Tatsachen oder Umstände über einen längeren Zeitraum als von 30 (dreißig) Kalendertagen fort, so ist LIEFERANT berechtigt, den Vertrag per Einschreiben von Rechts wegen zu kündigen, ohne dass dies auf seiner Seite eine Schadlosstellung begründet.

 

  1. SONSTIGE BESTIMMUNGEN
    • 17.1. KUNDE ist die Übertragung seiner in diesem Vertrag festgelegten Rechte und Pflichten an Dritte ausschließlich nach vor- heriger schriftlicher Zustimmung von LIEFERANT gestattet.
    • 17.2. Dieser Vertrag, einschließlich der Allgemeinen Verkaufsbedingungen, bildet den vollständig zwischen den Parteien mit Bezug auf diesen Gegenstand geschlossenen Vertrag sowie die Vereinbarung und vereinigt und ersetzt sämtliche diesbezüglich zu einem früheren Zeitpunkt getroffenen mündlichen oder schriftlichen Verhandlungen und Vereinbarungen.
    • 17.3. Die Ungültigkeit einer einzelnen Bestimmung dieses Vertrages lässt die Gültigkeit des Vertrages in seiner Gesamtheit unberührt. Im Falle einer ungültigen Bestimmung treten die Parteien in Besprechungen bezüglich einer Ersetzung dieser ungültigen Bestimmung durch eine gültige, welche inhaltlich den ursprünglichen Absichten beider Parteien möglichst nahekommt.
    • 17.4. Sofern diese Allgemeinen Verkaufsbedingungenen in mehrere Sprachen erstellt wurden, so ist bezüglich ihrer Auslegung lediglich der ursprüngliche niederländische Wortlaut maßgeblich.

 

  1. REKLAMATION EN UNDSTREITSCHLICHTUNG
    • 18.1. Dieser Vertrag unterliegt belgischem Recht.
    • 18.2. Ein KUNDE mit einer Reklamation zu den Produkten von LIEFERANT verpflichtet sich, in einem solchen Fall zuerst per E-Mail info@van-n-bike.be Kontakt mit LIEFERANT aufzunehmen und seine Reklamation auf diesem Wege zu begründen und zu beschreiben.
    • 18.3. Erzielen KUNDE und LIEFERANT auf diesem Wege nicht innerhalb einer, der Kontaktaufnahme gemäß Artikel 18.2 folgenden angemessenen Frist keine Einigung, so ist KUNDE berechtigt, über http:ec.europa.eu/odr einen Antrag bei einem anerkannten Streitschlichtungsorgan einzureichen.
    • 18.4. Das Recht der jeweiligen Partei auf Antragstellung auf vorläufige Maßnahmen oder Einreichung einer Klage beim diesbezüglich ausschließlich zuständigen Handelsgericht Antwerpen, Belgien, bleibt vom vorgenannten Artikel 18.3 unberührt.